Entdeckung aus Rödelsee

Tobias Hemberger

Franken-Weine haben einen eigenen Charakter. Manche bezeichnen die Stilistik als erdig. Dabei sind die fränkischen Weine durchaus auch unterschiedlich - je nach Herkunft. Die Familie Hemberger kommt aus einem Gebiet, das bekannt für ihre besondere Bodenstruktur ist: Keuper. Dieser Boden besteht aus feinen Tonplättchen, die vor Jahrmillionen aus den Überresten kleiner Muscheln und Krebsen entstanden sind. Dazwischen vereinzelt Gipsknollen und Fasergips. Dieser hervorragende Wärmespeicher in Verbindung mit dem Kleinklima des Schwanbergs ergeben die besondere Charakteristik hemberger´scher Weine. Als Mitlgied der sog. "Ethos-Winzer" achtet Hemberger auf die Nachhaltigkeit des Weinbaus, indem er z.B. auf Herbizide, Insektizide und Kunstdünger verzichtet. Das Credo lautet: "Die Natur machen lassen, über die gesamte Weinbereitung."

Die Weine:

Silvaner "Rödelseer Küchenmeister" 2017

Alc.: 12,5 vol. %

Silvaner ist eher der zurückhaltende Gentleman, denn der vorlaute "Springginkerl". So auch dieser Wein, der durch seine noble Art überzeugt. Tiefe und Charakter zu einem unglaublich günstigen Preis. Zudem ein Allrounder als Essensbegleiter. Silvaner dieser Art steigert über die Jahre seine Qualität!...Ja und jetzt (2020) ist es auch so weit: der Wein hat eine einzigartige Sekundärfrucht.  Aber die Lagermenge neigt sich dem Ende zu....

Preis: 7,50  €*

 

Silvaner "Gutswein" 2019

Alc.: 12,5 vol. %

Also aus meiner Sicht ist heuer der Gutswein vom Silvaner dem "Rödelseer Küchenmeister "ebenbürtig".  Schmeckt in seiner Jugend praktisch identisch.  Freilich aristokratische Zurückhaltung, die sich aus meiner Erfahrung mit 1-2 Jahren Lagerung in eine raffinierte Frucht umwandelt, die einzigartig ist. Jetzt schon Birne, Quitte, Zitrus. Perfekter Essensbegleiter!

Preis: 7,50  €*

 

Scheurebe vom Keuper 2019

Alc.: 13 vol. %

Tja...so kann es gehen bei PLV-Winzern....dass ihnen mal ein Wein "auskommt", den sie eigentlich als gute Mittelklasse positionieren wollten und dann ein Wein der oberen Mittelklasse "passiert".  So geschehen beim 19er Scheurebe vom Keuper. Ein "Maul voll Wein". Stachelbeere, Mango, Mandarinen aber auch schon Anklänge an Zitronat/Orangat. Toller Stoff. Dabei nie breit sondern von der raffinierten Frucht getragen. Solo oder zur asiatischen Küche. Schnäppchen!

Preis: 9,-- €*

 

 

Riesling Gutswein 2018 und 2019

Alc.: 12 vol. %

Unglaublich saftiger Riesling. So kann Franken auch Riesling - und wie! Preis-Leitungs-Hit. Sollte man kistenweise im Keller haben, um sich und seine Freunde glücklich zu machen.

Preis: 7,-- €*

 

 

Blanc de Noir 2019

Alc.: 12,5 vol. %

Durch zügiges abpressen der (an sich) roten Pinot-noir-Traube, gewinnt man einen Weisswein: Blanc de Noir. Dieser Wein bringt eine schöne Würze des Pinots mit ein. Die Säure ist moderat, sodass sich dieser Wein sehr schön trinken lässt. Hat bereits einige Fans.

Preis: 7,-- €*